Go Back

Der Düsentest ergab einen ungewöhnlichen Ausdruck

Es gibt sieben Möglichkeiten für “ungewöhnliche Ausdrucke” beim Düsentest, siehe nachfolgende Beispiele a-g.

[a] Instabiler Düsenausfall
Nach der Reinigung haben sich die Positionen der ausgefallenen Düsen geändert.
Dieser Fehler wird durch Luftblasen in der Tinte oder im Bereich der Druckkopfdüsen verursacht. Die eingeschlossene Luft muss aus dem Zufuhrweg entfernt werden.

[b] Stabiler Düsenausfall

Die Lücken im Ausdruck befinden sich immer an der gleichen Stelle.
*Dieser Fehler wird durch schlechte Luftqualität in der Umgebung oder durch ungenügende Wartung des Druckers verursacht. Caps, Tischoberfläche und Druckkopf müssen regelmäßig gereinigt werden.
(kann durch Flusen, Staub, Sprühnebel oder durch UV-Reflexion ausgehärtete Tinte verursacht werden.)
*Beträgt der Druckkopfabstand bei bestimmten Druckmedien, vor allem bei reflektierenden Materialien (z. B. spiegelnde oder glänzende Materialien) mehr als 2,0 mm, können sich die Düsen zusetzen. Bei zu großem Druckkopfabstand kann Tintennebel an der Oberfläche des Druckkopfes aushärten.

[c] Mehrere Düsen fehlen
Mehrere zusammenhängende Düsen fallen gleichzeitig aus.
Dieser Fehler kann durch unzureichenden Luftabschluss verursacht werden.

[d] Vermischte Farben (1)

Grundfarbe hat im Düsentest eine andere Farbe. Zu dunkle Mischfarben (z. B. Magenta bei Cyan-Düsentest und Magenta sieht aus wie normale Magentadichte), können durch Magenta-Tintennebel oder Tintentropfen auf der Oberfläche des Cyan-Druckkopfes verursacht werden.

[e] Vermischte Farben (2)

Ist die Mischfarbe zu hell oder verläuft mit der nächsten Farbe (z. B. Cyan-Düsentest zeigt Mischfarben (Cyan und Magenta)), liegt wahrscheinlich eine Verschmutzung von Wischer oder Reinigungsstation mit vermischter Tinte vor.

*Bild durch Anklicken vergrößern.

[f] Düsenversatz (1)
Ausdruck ist von der korrekten Position senkrecht oder waagerecht versetzt.
*Aber alle Düsen produzieren eine gerade Linie.
Dies kann durch Fremdkörper auf der Düsenoberfläche verursacht werden.
(mögliche Ursachen sind Flusen, Staub, Sprühnebel oder durch UV-Reflexion ausgehärtete Tinte)
*Dieser Fehler wird durch schlechte Luftqualität in der Umgebung oder durch ungenügende Wartung des Druckers verursacht. Caps, Tischoberfläche und Druckköpfe müssen regelmäßig gereinigt werden.
*Beträgt der Druckkopfabstand bei bestimmten Druckmedien, vor allem bei reflektierenden Materialien (z. B. spiegelnde oder glänzende Materialien) mehr als 2,0 mm, können sich die Düsen zusetzen. Bei zu großem Druckkopfabstand kann Tintennebel an der Oberfläche des Druckkopfes aushärten.

[g] Düsenversatz (2)
Ähnlich wie “”Düsenversatz (1)””, jedoch ist der Versatz stärker. (z. B. wellige Linie, unterbrochene Linie, halber Druck oder geneigte Linie.)
Dies kann durch Fremdkörper im Innern der Düse verursacht werden.
(mögliche Ursachen sind Flusen, Staub, Sprühnebel oder durch UV-Reflexion ausgehärtete Tinte)
*Dieser Fehler wird durch schlechte Luftqualität in der Umgebung oder durch ungenügende Wartung des Druckers verursacht. Caps, Tischoberfläche und Druckköpfe müssen regelmäßig gereinigt werden.
*Beträgt der Druckkopfabstand bei bestimmten Druckmedien, vor allem bei reflektierenden Materialien (z. B. spiegelnde oder glänzende Materialien) mehr als 2,0 mm, können sich die Düsen zusetzen. Bei zu großem Druckkopfabstand kann Tintennebel an der Oberfläche des Druckkopfes aushärten.

[Vorgehensweise]
1
Überprüfen Sie, ob die Tinte in der Kartusche bleibt.
Manchmal wird eine ausreichende Tintenmenge angezeigt, obwohl die Tintenkartusche in Wirklichkeit nahezu oder komplett aufgebraucht ist. Überprüfen Sie daher die Tintenkartusche wie nachfolgend beschrieben.

220-ml-Kartusche: Kartusche festhalten und leicht schütteln, sodass die Bewegung der Tinte im Innern zu spüren ist.
600-ml-Kartusche: Kartusche wiegen.

2
1x Reinigung im Modus “Hard”

3
Fahren Sie über [Station] – [Station maintenance] den Druckkopfschlitten von der Tintenstation weg und überprüfen Sie, ob sich in der Cap Tinte angesammelt hat. Im Inneren der Cap darf sich keine Tinte befinden, sollte sich dennoch Tinte in der Cap angesammelt haben, wenden Sie sich an den Kundendienst.

4
Sollte der Wischerbehälter mit Resttinte gefüllt sein, leeren Sie ihn aus.

5
Reinigen Sie die Umgebung von Wischer und Tintenstation wie im Wartungshandbuch beschrieben.

6
Führen Sie eine erneute Reinigung im Modus “Hard” durch.

7
Sollte das Problem noch immer vorhanden sein, wenden Sie sich an den Kundendienst.